Auftrag

Der Hohe Justizrat (HJR) arbeitet seit dem Jahr 2000 an einer Verbesserung der Funktionsweise des Gerichtswesens in Belgien, und dies auf dreierlei Art.

Magistraat met dossier

3 Schlüsselaufgaben

Karriere: Der HJR organisiert die Prüfungen, die Zugang zur Magistratur geben, und er schlägt dem Minister der Justiz die Magistrate im Hinblick auf deren Ernennung vor.

Kontrolle: Der HJR übt eine externe Kontrolle über die Funktionsweise des gerichtlichen Standes aus, indem er Audits und spezifische Untersuchungen durchführt und die Klagen in Bezug auf dessen Funktionsweise bearbeitet.

Gutachten: Der HJR ergreift Initiativen und gibt Gutachten in Bezug auf die Verbesserung der Funktionsweise der Justiz zu Gunsten aller Bürger ab.

Unabhängigkeit

Der HJR funktioniert auf eine von der Exekutivgewalt gänzlich unabhängige Art und Weise, da diese seit der Einsetzung des HJR auf jede Einmischung in Ernennungen verzichtet hat. Er ist ebenfalls unabhängig von der gerichtlichen Gewalt. Seit der Einsetzung des HJR ist die Magistratur zum ersten Mal in ihrer Geschichte einer externen Kontrolle unterworfen.

Der HJR ist ein in der Verfassung verankertes, föderales und in seiner Verwaltung und in seinen Initiativen unabhängiges Organ.